Autogas - Was ist das?

Der individuelle Autoverkehr und die Erfordernisse einer fortwährenden Verfügbarkeit von Waren haben zu einem beträchtlichen, immer noch ansteigenden Verkehrsaufkommen geführt. Die dadurch entstandenen Umweltbelastungen müssen soweit wie möglich minimiert werden.

Gefragt sind deshalb moderne und zukunftsweisende Konzepte. Autogas-Fahrzeuge erfüllen diese Anforderungen. Im Vergleich zu anderen Kraftstoffen entstehen beim Einsatz von Autogas deutlich weniger Abgasemissionen. Dies gilt auch für das klimaverändernde CO2.

 

Anwendung

Mit Autogas tanken Sie für die Hälfte und sichern Sie sich Ihre Mobilität auch für die Zukunft, denn Autogas eignet sich sehr gut als Kraftstoff für alle gängigen Ottomotoren. Autogas kann problemlos nachgerüstet werden und erfolgt ohne mechanische Veränderungen am Motor. Autogas ist flüssig. Getankt wird wie bei Benzin. Autogas kann zurzeit bundesweit an ca. 1.000 öffentlichen Autogas-Tankstellen getankt werden. Das Tankstellennetz wird stetig ausgebaut.

Autogas-Fahrzeuge dürfen seit der Novellierung der Garagenverordnung im November 1993 in Tiefgaragen geparkt werden.

 

Daten und Vorteile

  • Reduzierung der Kraftstoffkosten
  • kurze Amortisationszeiten
  • ausgereifte Technik
  • problemloser Einbau in Fahrzeuge mit einem Ottomotor
  • ständig wachsendes Tankstellennetz
  • hohe Reichweiten
  • problemloses Umschalten von Gas auf Benzin - auch während der Fahrt
  • einheitliche, europaweit genormte Kraftstoffqualität nach DIN EN 589
  • sehr geringe Schadstoffemissionen
  • weiche und schonende Verbrennung
  • geringe Lärmemission

 

Kostenrechnung

Autogas als Antriebsenergie senkt die Kraftstoffkosten und schont die Umwelt. Der Einsatz in herkömmlichen Otto-Motoren ist problemlos.

Benzinbetriebene Fahrzeuge lassen sich auch nachträglich ohne Schwierigkeiten ausrüsten. Die damit verbundenen Kosten betragen je nach PKW-Fahrzeugtyp und Autogasanlage zur Zeit etwa 1.800 - 2.700 €. Für Busse und Lastwagen sind zwischen 12.800 € und 20.450 € zu veranschlagen.

Ein privater Pkw-Nutzer fährt bei ausschließlichem Autogas-Betrieb bereits nach etwa zweieinhalb Jahren in der Gewinnzone. Berechnungsgrundlage ist eine jährliche Fahrleistung von 30.000 Kilometern und ein Verbrauch von acht Litern auf 100 Kilometern. Klicken Sie hier und berechnen Sie Ihren individuellen Amortisationszeitpunkt doch einfach selbst. Denn: Autogas ist derzeit immerhin rund 70 Cent pro Liter günstiger als Super-Benzin.